Jana Meditation

MEDITATION

Welche Vorteile bringt dir Meditation?

Wenn Du es regelmäßig praktizierst, kann Meditation viele positive Auswirkungen auf deinen Körper, Geist und deine Seele haben.

  • Innere Ruhe und Gelassenheit
  • Besserer Schlaf
  • Mehr Fokussierung
  • Dein Körper entspannt
  • Krankheiten können sich verändern
  • Du erhältst ein anderes Körpergefühl
  • Du kannst besser mit Stress umgehen
  • Du wirst achtsamer mit Dir
  • Du wirst klarer im Geist
  • Du kannst Dir bewusster werden und selbst näherkommen

Meine Meditationen findest Du in meinem PODCAST AUF DIE COUCH MIT JANA und in der Meditations App INSIGHTTIMER.

Hier ein paar Beispiele zum Reinhören…

Wunsch Meditation (PODCAST Auf die Couch mit Jana)
SOULTALK Meditation (PODCAST Auf die Couch mit Jana)
Innere Umarmung Meditation (PODCAST Auf die Couch mit Jana)
Guten Morgen Chakra Meditation (PODCAST Auf die Couch mit Jana)
Herz Meditation (PODCAST Auf die Couch mit Jana)

Wie kannst Du anfangen?

Suche Dir einen schönen Ort, der ruhig und ungestört ist. Handy und andere Störquellen aus.

Wenn Du es magst mach dir schöne Hintergrundmusik an (ich persönlich mag Deva Premal, Deepak Chopra oder Anand Bliss, findest Du alles bei spotify, itunes…). Der Vorteil einer immer gleichen Hintergrundmusik ist es, dass dein Unterbewusstsein diese Musik nach einigen Meditations-Sessions direkt mit der Musik verknüpft und dann auch schon nur das hören, dich entspannen kann. Du bildest neue neuronale Verknüpfungen, die Du dann jederzeit nutzen kannst. Wenn Du es magst mach dir einen schönen Duft an der beruhigend auf dich wirkt.

Die Sitzposition

Setz dich am besten auf eine Matte oder ein Yoga Kissen oder setz dich auf ein dickeres Handtuch. Schau, dass du es warm hast und dich wohl fühlst. Am besten nicht am Anfang im Liegen meditieren, da Du sonst schnell einschlafen kannst. Später kannst Du natürlich auch im Liegen meditieren.

Du kannst dich einfach im Schneider-Sitz oder wenn Du gelenkig bist auch im Lotussitz hinsetzen. Achte Darauf, dass deine Wirbelsäule dabei gerade ist, damit die Energien frei fließen können.

Die Arme lässt du einfach in deinen Schoß fallen und deine Hände legst du ineinander. Die Daumen zeigen gegeneinander, berühren sich aber nicht. Der Kopf schaut locker geradeaus. Die Schultern lässt du fallen.

Generell versuchst du, deinen ganzen Körper zu entspannen während du gleichzeitig eine aufrechte Haltung beibehältst.

Arten der Meditation

Es gibt viele Unterschiedliche Arten der Meditation. Ob eher stille oder geführte Meditationen dein Weg sind, solltest Du einfach mal ausprobieren. Du kannst auch ganz einfach meditieren indem Du dich einfach auf den Moment ganz einlässt, das kann einfach dasitzen und atmen sein, fegen, bügeln etc. im Grunde geht es darum, bewusst in dem Moment zu verweilen, alles ganz klar wahrzunehmen, ohne Ablenkung, einfach ganz bewusst sein.

Ich persönlich habe mit den stillen fokussierten Meditationen angefangen, nutze aber mittlerweile auch sehr gerne geführte Meditationen, um auf Seelen-Reise zu gehen und mal kurz aus dem stressigen Alltag auszusteigen.

Geführte Meditationen

Es gibt auf youtube, spotify und Co. ganz viele tolle Meditationen zu allen möglichen Themen, klick dich einfach mal durch, Du wirst schon zu den passenden geführt werden. Ich liebe die Meditationen von Deepak Chopra, ich mag seine Stimme, die Texte, seinen spirituellen Weg, ich lass mich seit Jahren von ihm inspirieren, probier es einfach aus, vielleicht ist er auch was für dich.

Viel Spaß beim ausprobieren.

Namaste

Jana